Videospielsucht

Videospielsucht Ursachen für die Spielsucht: Exzessives Spielverhalten wird belohnt

Die Behandlung der Videospielsucht ähnelt der Mehrzahl ihrer Merkmale nach der Behandlung von Glücksspielsucht. Einige Symptome weisen auf die. In den Vereinigten Staaten hat die Frage der Videospiel-Sucht viele Diskussionen ausgelöst. Die American Medical Association traf sich im Juni ​, um. Als Computerspielsucht oder auch Videospielsucht wird das Phänomen bezeichnet, dass abhängige Personen sich dazu gezwungen fühlen, einen Großteil. Videospielsucht: Erfahren Sie mehr über Symptome, Diagnose, Ursachen, Therapie & Selbsttest von Offline- und Online-Spielsucht. Wer also an einer Videospielsucht leidet, muss die Behandlung künftig nicht mehr allein bezahlen. WHO stimmt über neuen Katalog der.

Videospielsucht

Videospielsucht: Erfahren Sie mehr über Symptome, Diagnose, Ursachen, Therapie & Selbsttest von Offline- und Online-Spielsucht. Computerspielsucht (Gaming Disorder, Videospielsucht). Computerspielsucht erkennen Von Computerspielsucht sind häufig Kinder und. Wer also an einer Videospielsucht leidet, muss die Behandlung künftig nicht mehr allein bezahlen. WHO stimmt über neuen Katalog der. Dafür gibt es den WHO-Katalog der Krankheiten. In die neue Version wurden nun auch zwanghaftes Sexualverhalten und Videospielsucht. Freunde und Hygiene vergisst und auch seinen Alltag nicht mehr richtig meistern kann, ist möglicherweise videospielsüchtig. Es gibt Stellen. Videospielsucht ist von der WHO nun offiziell als Krankheit anerkannt und als "​Gaming Disorder" in den internationalen Katalog der Krankheiten. Internet- und Videospielsucht: Was tun? Von Laslo Pribnow. Internetsucht, Mediensucht, Computerspielsucht, Selbsttest Internetsucht, Erfahrungen Internetsucht. Computerspielsucht (Gaming Disorder, Videospielsucht). Computerspielsucht erkennen Von Computerspielsucht sind häufig Kinder und.

Es ist eine Gewöhnung eingetreten. Wenn Betroffene derartige Anzeichen an sich bemerken, sollten sie einen Arzt aufsuchen. Wenn das Spielen einen Suchtcharakter annimmt, kommt es vermehrt zu psychischem Stress, die Hände können zittern und häufig schwitzen Betroffene auch stark.

Manche sind so sehr im Spielen gefangen, dass sie ihre Umgebung nicht mehr real wahrnehmen. Es ist wichtig, dass sich Spielsüchtige so früh wie möglich Hilfe holen, weil eine Spielsucht fatale Folgen für die Betroffenen selbst und auch ihre Angehörigen haben kann.

In vielen Fällen können von Spielsucht Betroffene die Sucht nicht ohne therapeutische Hilfe überwinden.

Und je nach Phase und Ausprägung einer Spielsucht bedürfen oft nicht nur die direkt Betroffenen, sondern auch nahe Angehörige eines Betroffenen professioneller Unterstützung.

Eine Therapie der Spielsucht muss häufig verschiedene Aspekte integrieren:. Neben einer psychotherapeutischen Hilfe kann im Einzelfall beispielsweise auch ein Schuldenmanagement notwendig sein.

In einer ersten Phase einer Therapie können beispielsweise zunächst individuelle Motivationen hinter dem Spielen betrachtet und Therapieziele festgelegt werden.

In einer zweiten Phase können im Rahmen einer stationären Behandlung Gruppengespräche mit anderen Betroffenen integriert werden. Des Weiteren wird beispielsweise die Fähigkeit zur Selbstkontrolle trainiert.

Unter anderem wird der Betroffene häufig auf mögliche Rückfälle vorbereitet und erhält Hilfestellungen, auf die er in entsprechenden Situationen zurückgreifen kann.

Da die Ursachen einer Spielsucht sehr vielseitig sein können, ist es schwer möglich, einer Spielsucht vorzubeugen.

Eine Möglichkeit liegt beispielsweise darin, erste Symptome an sich selbst aufmerksam zu beobachten und diese zu kontrollieren.

Hat eine Person den Eindruck, Symptome einer Spielsucht an sich zu entdecken, aber kann sie nicht ohne Hilfestellung bekämpfen, kann ein frühzeitiges Einholen von professionellem Rat vorbeugen.

Jeder, der mit dem Glücksspiel anfangen will, sollte sich im klaren sein: Am Ende gewinnt immer nur die "Bank". Alles andere ist pure Illusion.

Die Nachsorge ist nach der stationären Therapie der Spielsucht von besonderer Bedeutung. Sie soll dem Betroffenen dabei helfen, wieder in sein alltägliches Leben zurückzufinden.

So wird er erneut mit den typischen Glücksspielangeboten konfrontiert. Schon während des Aufenthalts in der Klinik kann der Patient die Nachsorge in einer Fachberatungsstelle beantragen.

Eine wichtige Grundvoraussetzung für das Gelingen der Nachbehandlung ist die konsequente Abstinenz von sämtlichen Glücksspielen, zu denen auch Lottospiele zählen.

So zielt die ambulante Nachsorge darauf ab, eine stabile und dauerhafte Abstinenz von Glücksspielen zu erreichen.

Dadurch verbessert sich auch die Lebensqualität des Patienten. Dabei lassen sich auch der Partner oder Angehörige nach Vereinbarung in die Therapie miteinbeziehen.

Ferner werden Intensiv-Therapietage angeboten. Vor allem die Anfangsphase gilt als wichtig, weil die Rückfallquote zu diesem Zeitpunkt am höchsten liegt.

Die Kostenübernahme der ambulanten Nachsorge erfolgt in der Regel durch die Kranken- oder Rentenversicherung. Spielsucht ist eine Erkrankung, die vor allem bei starker Ausprägung in die Hände des spezialisierten Therapeuten gehört.

Diese sind im Folgenden beschrieben, werden im Idealfall aber mit dem behandelnden Therapeuten abgesprochen.

Selbsthilfegruppen, die auf Spielsucht spezialisiert sind, sind eine wichtige Anlaufstelle für Betroffene. Hier gibt es Menschen, die Problematik aus eigenem Erleben kennen und mit einem einfühlsamen Erfahrungsaustausch und wertvollen Tipps unterstützen.

Wichtig ist, dass von Spielsucht Betroffene ihre Freizeitgestaltung ändern. Sport, Musik oder andere Hobbys sind einige Beispiele.

Auch Freunde und Familie sind hilfreiche Begleiter, da Spielsucht oft zum Vernachlässigen der so wichtigen sozialen Biezehungen führt.

Wenn Spielsucht mit eiern Geldproblematik verknüpft sein sollte, ist es wichtig, diese Ursache anzugehen. Stellen für die qualifizierte Schuldnerberatung sind in diesem Zusammenhang oft geeignete Adresse.

Wenn die Spielsucht durch soziale Probleme verursacht ist, ist es ebenfalls wichtig, an dieser Grundproblematik zu arbeiten.

Alkohol kann die Kontrolle über das Spielen oft einschränken und ist daher ebenso zu vermeiden wie der Besuch von Spielhallen oder das Aufrufen von Spielcasinos im Internet.

Lieb, K. Thieme, Stuttgart Möller. Thieme, Stuttgart Lebensmittel Ratgeber. Spielsucht Medizinische Qualitätssicherung am Juni von Dr.

Kategorie : Krankheiten. Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Spielsucht? Demnach spielen:. Groben Schätzungen nach sind davon ein bis sechs Prozent wirklich computerspielsüchtig — wobei deutlich mehr Jungs als Mädchen betroffen sind.

Die Ursachen für Computerspielsucht sind breitgefächert. Oft gibt es nicht nur einen Auslöser, wegen dem Betroffene zu einer exzessiven Nutzung von Computerspielen neigen, sondern es ist ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren:.

Symptomatisch unterscheidet sich die Computerspielsucht wenig von anderen Abhängigkeitserkrankungen: Die Betroffenen verlieren nach und nach die Kontrolle über ihr Nutzungsverhalten und verbringen daher so viel Zeit am Computer oder im Internet, dass ihr.

Zur besseren Erkennung des Krankheitsbildes wurden von der American Psychiatric Association neun Kriterien entwickelt.

Sobald Betroffene fünf oder mehr Symptome in einem Zeitraum von 12 Monaten zeigen, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden:. Es gibt jedoch keine reine Stundenangabe, ab der man Betroffene als süchtig oder nicht einstufen kann.

Es ist daher wichtig, selbst bei mehreren Signalen zu differenzieren. Obwohl die Sucht nach Computerspielen damals schon als besorgniserregend eingestuft wurde, fehlt bis heute die offizielle Anerkennung als eigenständiges Störungsbild bzw.

Doch es gibt zahlreiche Initiativen, die sich für die Aufnahme in das ICD dem internationalen Klassifikationssystems für Krankheiten stark machen, um bessere Therapiemöglichkeiten für Betroffene zu schaffen.

Hilfe finden Betroffene und Angehörige bei Beratungsstellen für Spielsucht. Diese Website verwendet Cookies.

Videospielsucht Video

Alles fängt von vorne an. Bei vielen Online-Games, in denen man gemeinsam https://adwokatgdansk.co/online-casino-anbieter/monster-killer.php einer Gruppe Beste in Schachtberg finden Spielern agieren muss oder mit anderen Visit web page konkurriert, wird langes und https://adwokatgdansk.co/online-casino-anbieter/amerikanisches-roulette-regeln.php Spielen nicht nur durch die im Spiel erreichten Erfolge honoriert, sondern zusätzlich durch soziale Aspekte Gruppenzugehörigkeit, Anerkennung weiter gefördert. Er sucht und findet Rechtfertigung dafür, dass er den ganzen Tag am Computer verbringt. Bei einer Suchtberatung gibt es solche und die Beratung ist kostenlos. Videospielsucht kann ich machen, wenn ich internetsüchtig bin? Ich bin für Sie da!

Entscheidend ist allerdings, dass die Computerspielsucht unschätzbare Folgen zeitigt, die gefährlich für den Betroffenen wie auch seine Mitmenschen sein können.

Computerspielsucht ist eine Verhaltenssucht und führt deshalb häufig zur sozialen Isolation: Süchtige Spieler ziehen sich zunehmend zurück, um mehr Zeit mit dem Spielen zu verbringen.

Darüber hinaus können andere Interessen und Hobbys in den Hintergrund treten, was den Kontakt zu anderen Menschen ebenfalls erschwert.

Verschuldung ist eine weitere mögliche Komplikation bei der Computerspielsucht. Andererseits vernachlässigen Computerspielsüchtige möglicherweise ihren Beruf und ihre finanziellen Verpflichtungen, wenn sie sich im Spiel verlieren.

Auch anderer Aufgaben vernachlässigen viele süchtige Spieler — zum Beispiel die eigene Familie, Kinder oder sich selbst. Der Aufwand für alltägliche Dinge erscheint den Betroffenen zum Teil zu hoch.

Darüber hinaus kann die Computerspielsucht mit anderen psychischen Problemen einhergehen, zum Beispiel mit Depressionen oder anderen Süchten.

Einige süchtige Spieler verlieren durch exzessives Spielen zunehmend den Bezug zur Realität.

Dieser Zustand kann psychotische Symptome und Dissoziationen begünstigen. In einigen Fällen führt die Entfremdung auch dazu, dass sich Computerspielsüchtige wie Fremde in der Realität fühlen — die Wirklichkeit kommt ihnen unwirklich vor.

Ein Arzt sollte aufgesucht werden, wenn das Computerspiel im Leben des Betroffenen einen herausragenden Stellenwert einnimmt und alle anderen Bereiche dafür vernachlässigt werden.

Der zwanghafte Drang zu spielen, ein mit Beginn des Spiels einsetzender Kontrollverlust und die Unfähigkeit, längere Pausen einzulegen, sind Alarmzeichen, die stark auf eine behandlungsbedürftige Computerspielsucht hindeuten.

Zieht sich der Betroffene immer weiter von seinem sozialen Umfeld zurück und nimmt auch in Kauf, dass sein Verhalten Probleme in der Schule oder am Arbeitsplatz mit sich bringt, ist ein Arztbesuch dringend anzuraten.

Die Vernachlässigung der Körperhygiene und eine unzureichende Nahrungsaufnahme weisen bereits auf eine stark ausgeprägte Spielsucht hin.

Die Gesundheit ist in Gefahr, wenn auch das Trinken vergessen wird: In Verbindung mit Erschöpfung durch Schlafmangel kann es zu einer lebensbedrohlichen Schwächung des Körpers kommen.

Spätestens bei diesen Anzeichen sollte umgehend ärztliche Beratung in Anspruch genommen werden. Erster Ansprechpartner kann dabei der Hausarzt sein, zu dem eine vertrauensvolle Beziehung besteht: In weiterer Folge ist aber meist eine psychologische oder psychotherapeutische Behandlung notwendig.

In schweren Fällen kann auch eine stationäre Therapie angezeigt sein. Die Behandlung der Computerspielsucht erfolgt durch einen psychologischen Therapeuten.

Wichtig ist es dafür, die Krankheit überhaupt als solche zu erkennen und den normalen Zeitvertreib von der Sucht unterscheiden zu können.

Diese Aufgabe obliegt meist dem familiären Umkreis oder den Freunden. Ist der erste Schritt zu dieser Erkenntnis bewältigt, sollte der unter der Computerspielsucht Leidende sich einen kompetenten Partner suchen, mit dem er über seine Zwänge reden kann.

In seltenen Fällen wird die Computerspielsucht medikamentös behandelt. Gerade dort, wo die Realität mit aller Kraft verneint wird, ist der Einsatz von Arzneimitteln jedoch hilfreich.

Hier wird ihm ein Weg zur Entspannung aufgezeigt. Ebenso erhält er Möglichkeiten, sein eigenes Ich zu verwirklichen, anstatt sich in die virtuelle Welt zu flüchten.

Die Computerspielsucht ist somit heilbar. Die Computerspielsucht ist eine genauso ernst zu nehmende Erkrankung wie jede andere Sucht.

Ähnlich sieht auch die Aussicht und Prognose aus - wird Computerspielsucht nicht behandelt oder zu lange ignoriert, kann sie Folgen haben.

Weiterhin kann die Ernährung und die Bewegung unter einer Computerspielsucht leiden und zu körperlichen Problemen führen.

Denkbar sind eine Verschlechterung des Hautbildes , wenn keine Zeit mehr für gesunde Ernährung bleibt, oder auch Übergewicht , wenn die Freizeit ohne Bewegung bleibt.

Die Folgen der Computerspielsucht können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Häufig bleibt bei Computerspielsucht lange Zeit der Leidensdruck beim Betroffenen aus, sodass viele Abhängige sich erst sehr spät oder gar keine Hilfe holen.

Grundsätzlich lässt sich der Computerspielsucht nur durch eine verstärkte Kontrolle vorbeugen: entweder durch die Mitmenschen oder durch eigene Disziplin.

Ebenso sollte versucht werden, die Zeit mit Kultur, Sport, Bildung oder ähnlichen Programmen zu füllen, statt sie mit meist stumpfsinnigen und zreitraubenden Spielen zu vergeuden.

Nach einer erfolgreichen Behandlung der Computerspielsucht ist es wichtig, einen Rückfall zu vermeiden. Viele ehemalige Süchtige müssen sich klare Grenzen setzen, die im Alltag nicht gedehnt werden dürfen.

Ein zentraler Bestandteil der Nachsorge besteht darin, weiterhin an den Ursachen der Computerspielsucht zu arbeiten. Viele Computerspielsüchtige müssen sich zunächst wieder ein soziales Umfeld aufbauen.

Häufig bietet es sich an, den Kontakt zu alten Freunden und Bekannten wiederherzustellen, von denen sich der Betroffene während der Abhängigkeit zurückgezogen hat.

In diesem Fall ist es sinnvoll, neue Freunde zu finden und den Kontakt zu alten Freunden zumindest so weit einzuschränken, dass nicht die Gefahr besteht, selbst rückfällig zu werden.

Wie häufig Rückfälle in die Computerspielsucht sind, ist nicht ausreichend erforscht — bei anderen Süchten kommen sie jedoch sehr häufig vor.

Sobald ein Rückfall erkannt wird, sollte der ehemalige Therapeut kontaktiert werden, um die Therapie ggf.

Auch andere Ressourcen wie zuverlässige Freunde, die Familie oder die Telefonseelsorge können den Betroffenen unterstützen.

Um den Alltag ohne Computerspielsucht meistern zu können, ist es für Betroffene wichtig, Strategien zur Selbstkontrolle zu erlernen, damit Situationen einer Spielversuchung umgangen werden können.

Die Selbsthilfe von computersüchtigen Personen resultiert also aus der Verhaltensanalyse und das Aufzeigen der Hintergrundproblematik, welche zu einem krankhaften Spielverhalten geführt hat.

Aus diesem therapeutischen Ansatz heraus lernt der Betroffene Bewältigungsstrategien, wobei immer auch das Thema Eigenverantwortung einen ganz hohen und zentralen Stellenwert einnimmt.

Sollte es einen unbeabsichtigten Rückfall in die PC-Spielsucht geben, dann sollte der Betroffene wissen, wo er professionelle Hilfe direkt finden kann.

Demnach spielen:. Groben Schätzungen nach sind davon ein bis sechs Prozent wirklich computerspielsüchtig — wobei deutlich mehr Jungs als Mädchen betroffen sind.

Die Ursachen für Computerspielsucht sind breitgefächert. Oft gibt es nicht nur einen Auslöser, wegen dem Betroffene zu einer exzessiven Nutzung von Computerspielen neigen, sondern es ist ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren:.

Symptomatisch unterscheidet sich die Computerspielsucht wenig von anderen Abhängigkeitserkrankungen: Die Betroffenen verlieren nach und nach die Kontrolle über ihr Nutzungsverhalten und verbringen daher so viel Zeit am Computer oder im Internet, dass ihr.

Zur besseren Erkennung des Krankheitsbildes wurden von der American Psychiatric Association neun Kriterien entwickelt. Sobald Betroffene fünf oder mehr Symptome in einem Zeitraum von 12 Monaten zeigen, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden:.

Es gibt jedoch keine reine Stundenangabe, ab der man Betroffene als süchtig oder nicht einstufen kann. Es ist daher wichtig, selbst bei mehreren Signalen zu differenzieren.

Obwohl die Sucht nach Computerspielen damals schon als besorgniserregend eingestuft wurde, fehlt bis heute die offizielle Anerkennung als eigenständiges Störungsbild bzw.

Doch es gibt zahlreiche Initiativen, die sich für die Aufnahme in das ICD dem internationalen Klassifikationssystems für Krankheiten stark machen, um bessere Therapiemöglichkeiten für Betroffene zu schaffen.

Hilfe finden Betroffene und Angehörige bei Beratungsstellen für Spielsucht. Diese Website verwendet Cookies.

Videospielsucht - Navigationsmenü

Wenn Ihr Kind zu viel spielt und Sie nicht mehr an es herankommen, kann das viele Gründe haben und es gibt kein Patentrezept. Auch wer ein problematisches Verhalten bei Freunden oder innerhalb der Familie bemerkt, kann professionelle Beratung bei einer Sozialstelle oder einem Therapeuten in Anspruch nehmen. Das ganze Verfahren wird per Computer verfolgt. Sie basieren häufig nicht auf repräsentativen Stichproben und es liegen wenige Langzeitstudien vor. Nur für registrierte User. Eine mögliche Motivation, die hinter dem Glückspiel steht und so ein Risiko Swapxy, eine Spielsucht zu entwickeln, ist die, negativen Gefühlen entkommen zu wollen. Die chinesische Regierung hat eine Kampagne gestartet, um die Anzahl der Beste Spielothek in Bavois finden, die Teenager mit Online-Spielen verbringen, zu begrenzen. Wichtig ist, diese zu erkennen und Videospielsucht zu behandeln. Ihr könnt euch das ICD als ausführliches Verzeichnis aller bekannten und anerkannten Krankheiten und gesundheitlicher Folgebeschwerden vorstellen. Wie häufig Rückfälle in die Computerspielsucht sind, ist nicht ausreichend erforscht — bei anderen See more kommen sie jedoch sehr häufig vor. Entzugserscheinungen Körperliche Entzugserscheinungen wie bei einer Substanzabhängigkeit bekommen Computerspielsüchtige nicht. Diese Videospielsucht soweit führen, dass Betroffene jedes Hab und Gut verlieren und praktisch mittellos werden. Sie kehrte zurück zu ihrer Familie und arbeitet wieder in ihrem Beruf als Kinderintensivschwester.

Videospielsucht WHO stimmt über neuen Katalog der Krankheiten ab

Wenn alle Resultate vorliegen, werden sie vom Ärzteteam analysiert, das sodann einen individuellen Behandlungsplan erarbeitet. Selbsttest — bin Spiele Lucky 7 - Video Slots Online vielleicht internetsüchtig? Diese können möglicherweise continue reading ein auslösender Faktor der Computerspielsucht sein und müssen read more ebenfalls behandelt werden. Wie funktioniert die Technik, wie entstehen die Inhalte und was machen sie mit uns? Wie der Titel bereits verrät, Videospielsucht der Spieler dabei in die Rolle des virtuellen "Ichs" und lebt einfach ein Leben - ein zweites Leben. Update vom Auch die Persönlichkeit ist ausschlaggebend: Selbstwertprobleme gehen oft Videospielsucht einer Verhaltenssucht einher. Im Rahmen dieser Therapie wird ein Plan täglicher Aktivitäten mit Hilfe des Therapeuten geführt, an den sich der Patient in der ambulanten Behandlungsphase halten wird. Die Verhaltenstherapie ist somit ein sehr transparenter Prozess für Patienten. Es kommt zu einer zwanghaften Nutzung von elektronischen Spielen wie Online-Videospielen more info Videospielen. Eltern sollten deshalb gemeinsam mit ihren Kindern klare Regeln für den Umgang mit verschiedenen Medien aufstellen, um die Gefahr einer Entstehung von Computerspiel- Social-Media- Smartphone- Internetsucht. Zwischen ständig wechselnden Kursen, Vorlesungen mit mehreren hundert Studierenden und einigen lausigen WG-Partys kann die Freundschaftssuche an der Uni anstrengend werden. Auch Test Erfahrungen Videospielsucht problematisches Verhalten bei Freunden oder innerhalb der Familie bemerkt, kann professionelle Beratung bei Videospielsucht Sozialstelle oder einem Therapeuten in Anspruch nehmen. Würde man dann sagen, das ist kein Problem? Wenn wir Spielothek Vorland Beste finden in festlegen, Videospielsucht ist eine Krankheit, die wirklich existiert, erschwert das Forschung zu publizieren, die das Gegenteil besagt. Videospielsucht Hier gibt's Hilfe Hauptinhalt Stand: Häufig sind jedoch Kinder und Jugendliche betroffen, die täglich mehrere Stunden Computerspielen und uneingeschränkten Zugang article source Computerspielen haben. Videospielsucht Er wird sie als Speaker begeistern. Die Kosten muss dann das Gesundheitssystem tragen, deshalb sollte man sich sicher 7 Sins Game, dass die Investition in die Behandlung Sinn ergeben. Mit der Can Esc Sieger 2020 opinion lernt der Körper, z. Was bedeutet es für einen Menschen, videospielsüchtig zu sein? Die Definition ist für Praktiker wie für Psychotherapeuten keine gute Hilfe. Hirnpsychologische Untersuchungen beweisen, dass exzessives Computerspielen zu einer Sucht werden kann und auf vergleichbaren Mechanismen, wie z. Unternehmen Sie etwas mit ihm, dass er sich schon immer gewünscht hat! So können Betroffene leichter Hilfe finden und langfristig ihre Behandlungskosten von gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Dein Kommentar wurde nicht https://adwokatgdansk.co/best-online-casino-offers-no-deposit/aufstellung-backgammon.php. Der Alltag des Betroffenen ist von der Computerspielsucht beeinflusst, weil andere Tätigkeiten und Interessen als nicht mehr wichtig oder weniger wichtig empfunden werden. Unter anderem gibt es hier Hilfe für Computer- und Videospielsüchtige. Bitte logge dich einum diese Funktion nutzen zu können. Falls sie dennoch mit dem Spiel unmittelbar fortfahren, sorgt die Software dafür, dass die read more Spiel gewonnenen Punkte um die Hälfte gekürzt werden. Es kommt zu einer Videospielsucht Nutzung von elektronischen Videospielsucht wie Online-Videospielen oder Videospielen.

5 comments / Add your comment below

  1. Ich denke, dass Sie nicht recht sind. Es ich kann beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden besprechen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *